Wussten Sie schon? Zahnfleischprobleme sind die größte zahnmedizinische Sorge in Frankreich. 21 % der Bevölkerung waren gesundes Zahnfleisch wichtiger als weißere Zähne oder Schmerzempfindlichkeit.

Was ist ein Abszess?

Wenn Sie sich nicht ausreichend um die Gesundheit Ihres Mundes kümmern, können Zahnfleischabszesse entstehen. Die Wichtigkeit guter Mundpflege wird immer am deutlichsten, wenn es zu unangenehmen Zahnfleischinfektionen kommt, die fachärztliche Behandlung erfordern. Lesen Sie weiter, um die Erkrankung besser zu verstehen und mehr über die Ursachen und Symptome von Zahnfleischinfektionen zu erfahren.

Es tut weh. Erfahren Sie hier mehr!

Ein Zahnfleischabszess beginnt als bakterielle Infektion. Oft hat die Ursache einer Zahnfleischinfektion direkt mit einem Mangel an Mundhygiene und unregelmäßige, zahnärztliche Untersuchung zu tun. Im Laufe der Infektion bildet sich Eiter als Abwehrreaktion, verkapselt sich diese Flüssigkeitsansammlung entsteht ein Abszess. Unabhängig vom Grund der Dentalinfektion ist es wichtig, so schnell wie möglich etwas zu unternehmen. Eine Zahnfleischinfektion kann sich schnell von einem Zahn auf das umliegende Zahnfleisch und die Hals- und Gesichtsknochen ausbreiten und zu einem Dentalabszess führen. Abszesse verursachen pulsierende Schmerzen und können sehr unangenehm sein. Die Behandlung dieser Schmerzen steht daher an erster Stelle.

Unabhängig vom Grund der Zahnfleischinfektion ist es wichtig, so schnell wie möglich etwas zu unternehmen.

Symptome von Zahnfleischinfektionen

Wenn Sie vermuten, dass sich eine Zahnfleischinfektion entwickelt, achten Sie auf die ersten Anzeichen: Die betroffene Stelle und das umliegende Gebiet schmerzen, sind geschwollen und rot. Suchen Sie unverzüglich einen Arzt auf, um eine geeignete Behandlung für die Zahnfleischinfektion zu erhalten. Eine unbehandelte Infektion kann zu Übelkeit, Erbrechen, Fieber und Schüttelfrost führen. Zusätzlich zu den sichtbaren Symptomen kann es sein, dass Sie Probleme beim Öffnen des Mundes und beim Schlucken haben. Denken Sie daran: Zahnfleischabszesse müssen vom Facharzt behandelt werden. Sie können eine Infektion oder einen Abszess nicht selbst behandeln. Ein Zahnarzt kann Ihnen die fachliche Hilfe zukommen lassen, die Sie benötigen, um sich zu erholen und wieder die Kontrolle über Ihre Mundgesundheit zu erlangen.

Vorbeugungsmaßnahmen

In einer idealen Welt könnten wir Zahnfleischinfektionen komplett vermeiden. Das ist nicht immer möglich, doch hier sind einige Tipps, die Ihnen bei einer guten Mundhygiene helfen und dazu beitragen, das Auftreten von Zahnfleischabszessen in der Zukunft zu vermeiden:
  1. Erhalten Sie eine gute Routine zur Mundhygiene aufrecht: Putzen Sie täglich Ihre Zähne und verwenden Sie täglich Zahnseide. Benutzen Sie eine sanfte und milde Zahnpasta, die speziell für Menschen mit Zahnfleischproblemen entwickelt wurde.
  2. Gehen Sie regelmäßig zum Zahnarzt. Zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen tragen dazu bei, ein potenzielles Problem zu erkennen, bevor es sich zu etwas Schlimmeren entwickeln kann.
  3. Suchen Sie einen Zahnarzt beim ersten Anzeichen von Karies auf. Schmerzen und Unbehagen beim Essen sollten nicht ignoriert werden. Unbehandelte Löcher können sich zu weitaus schmerzhafteren Abszessen entwickeln.
  4. Vermeiden Sie Tabak in jeglicher Form und reduzieren Sie Ihren Alkoholkonsum – beide Gewohnheiten könnten potenzielle Ursachen für Zahnfleischinfektionen sein. Außerdem sind dies gute Ratschläge für Ihre Gesundheit im Allgemeinen.
Der Schlüssel zur Zahngesundheit ist kein Geheimnis: regelmäßige Pflege und regelmäßige Zahnarztbesuche. Nun, da Sie wissen, dass Zahnfleischinfektionen die direkte Folge einer schlechten Mundhygiene sein können, haben Sie die Möglichkeit, ihnen vorzubeugen. Und ganz wichtig: Wenn Sie eine Behandlung für eine Zahnfleischinfektion benötigen, gehen Sie schnellstmöglich zum Zahnarzt. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu schmerzendem Zahnfleisch zu erhalten. *Basiert auf Umfragen zur Mundhygiene mit 2.449 Personen, die für die französische Bevölkerung repräsentativ waren. Umfrage durchgeführt von TNS im Jahr 2014.

Die Ratschläge in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für ärztlichen Rat dar und sind nur zu Informationszwecken gedacht. Wir empfehlen Ihnen, einen Zahnarzt aufzusuchen, wenn Probleme mit Ihrem Zahnfleisch auftreten.

EMPFOHLENE PRODUKTE

Back to top