Erfahren Sie mehr über Ihre Mundbakterien

Wissenschaftler beginnen gerade erst, einen der größten Faktoren unseres oralen Wohlbefindens zu verstehen: das menschliche Mikrobiom oder das massive Ökosystem von Bakterien, dank derer unser Körper - einschließlich unseres Mundes - richtig funktioniert. Unsere allgemeine Gesundheit hängt von einem gesunden Mund ab. Daher ist es wichtig, unsere (guten und schlechten) Mundbakterien so gut wie möglich zu verstehen.

Die wahre Anzahl von Bakterien im Mund

Wie viele Bakterien befinden sich in Ihrem Mund? Die Antwort mag Sie überraschen: Bis zu 100 Milliarden Bakterien. Das sind mehr Bakterien in Ihrem Mund als es Menschen auf der Welt gibt! Sie glauben vielleicht, dass das schlecht ist, ist es aber nicht - einige dieser Mundbakterien sind gut und helfen dabei, Zähne und Zahnfleisch zu schützen. Andere Bakterien sind entschieden weniger gut und können zu Zahnproblemen wie Mundgeruch und Zahnfleischerkrankungen beitragen. Mundbakterien kämpfen um Platz und Nährstoffe.

Wie Sie Ihre Mundbakterien im Gleichgewicht halten

Was unterstützt die „guten“ Mundbakterien? Eine Zahnpasta, die sie nicht wegbürstet. Zendium Zahnpasta enthält natürliche Proteine und Enzyme und fördert klinisch nachgewiesen die guten Bakterien, was für gesundes Zahnfleisch und frischeren Atem für bis zu 12 Stunden sorgt.*Ein anderer Weg, um Ihre Mundgesundheit zu unterstützen, ist Ihre Ernährung. Nehmen Sie weniger Lebensmittel zu sich, die für mehr schädliche Bakterien sorgen, und mehr Lebensmittel, welche die guten Bakterien fördern. Eine der größten Nahrungsquellen für gefährliche Zahnbakterien ist - Sie haben es erraten - Zucker. Versuchen Sie also, süße Leckereien und Limonaden zu reduzieren. Pflegen Sie Ihre Zähne, indem Sie sie putzen oder nach einem zuckerhaltigen Snack ein zuckerfreies Kaugummi kauen.

Probiotische Lebensmittel wie Naturjoghurt können die bakterielle Gesundheit im Körper fördern. Zudem sorgt Milchjoghurt für eine tägliche Dosis von Zahn-stärkendem Kalzium.Hier ist eine Einführung in das erstaunlich komplexe menschliche Mikrobiom, die Mundbakterien, und wie Zendium Produkte Ihnen dabei helfen können, alles im Gleichgewicht zu halten.

*In Bezug auf das orale Plaque-Mikrobiom und den relativen Anteil von Bakterienarten, die mit Zahnfleischgesundheit oder -krankheit assoziiert werden, nach 14 wöchigem, zweimal täglichem Zähneputzen mit Zendium Zahnpasta im Vergleich zur Ausgangslage.

Back to top