Frau mit gesundem Zahnfleisch

Zendium verbessert die Gesundheit des Zahnfleischs

Warum sollte man auf natürliche Art Zahnfleischprobleme vorbeugen?

Gute Mundhygiene ist für die Prävention von Karies und Zahnfleischproblemen unerlässlich, dennoch können Patienten Schwierigkeiten bei der richtigen Pflege ihrer Zähne haben. Viele Zahnpasten enthalten Wirkstoffe zur Verbesserung der Zahnfleischgesundheit, wie Zinnfluorid, Zink oder Chlorhexidin. Zendium ist von den natürlichen Schutzmechanismen im Mundraum inspiriert. Deshalb enthält Zendium-Zahnpasta Enzyme und Proteine, die zum Teil auch im Speichel zu finden sind.

Im Jahr 2017 belegten Adams et al. in einer klinischen Studie, dass Zendium das orale Mikrobiom ausgleicht.* Zwei aktuelle und sich ergänzende Studien liefern nun wichtige Belege für den klinischen Nutzen des Zähneputzens mit Zendium: verbesserte Zahnfleischgesundheit

Es ist klinisch erwiesen, dass Zendium die Zahnfleischgesundheit verbessert

In einer wichtigen klinischen Studie, die von der Universität Bristol durchgeführt wurde, haben Forscher den Zahnfleischbluten-Index, Entzündungsindex und Plaque-Index von 229 Teilnehmern gemessen, die zweimal täglich mit Zendium oder einer herkömmlichen fluoridhaltigen Zahnpasta ohne Enzym- und Proteinregulierung geputzt haben. Nach 13 Wochen war Zendium der Kontrollzahnpasta bei allen drei Zahnfleisch-Gesundheitsindikatoren überlegen.

Um diese Ergebnisse zu vertiefen, zeigte eine bemerkenswerte praxisbezogene Studie der Universität Kopenhagen zum ersten Mal, dass Langzeitanwender von Zendium (mindestens 12 Monate Anwendungsdauer) eine signifikant bessere Zahnfleischgesundheit hatten als Personen, die eine fluoridhaltige Zahnpasta ohne antibakterielle Wirkstoffe verwendeten. Dieses Ergebnis war unabhängig von Putz- oder Rauchgewohnheiten.

Veröffentlicht wurden beide Studien 2019 im Journal of Dentistry Special Supplement.

Zahnfleisch-Index

Zahnfleisch-Index

Plaque-Index

Plaque-Index

Zahnfleischbluten-Index

Zahnfleischbluten-Index

Zendium: fördert die natürlichen Abwehrkräfte des Mundes – für gesünderes Zahnfleisch


Diese Studien zeigen, dass die Gesundheit des Zahnfleischs mit einer Zahnpasta verbessert werden kann, die natürliche und normalerweise im Speichel vorkommende Enzyme und Proteine enthält, die die natürlichen Abwehrkräfte des Mundes stärken. Ansätze zur Mundhygiene, die die Zahnfleischgesundheit auf natürliche Weise verbessern, indem sie das orale Mikrobiom ausgleichen, können daher einen signifikanten Fortschritt für die Mundgesundheit bedeuten.

*Bezieht sich auf das orale Plaque-Mikrobiom und die relative Häufigkeit von Bakterienarten mit einem bekannten Zusammenhang mit Zahnfleischgesundheit oder Zahnfleischerkrankungen nach 14 Wochen zweimal täglichem Zähneputzen mit Zendium im Vergleich zum Ausgangswert.