Kind mit Geschwür

Patienten mit einer empfindlichen Mundschleimhaut

Hilfe für Patienten mit empfindlicher Mundschleimhaut

Wenn Patienten daran denken, ihren Mund gesund zu pflegen, denken sie oft nur an ihre Zähne und vernachlässigen ihr Zahnfleisch und Weichgewebe. Hinzu kommt, dass das Weichgewebe empfindlich ist und manche Menschen empfindlich auf bestimmte Arten von Zahnpasta reagieren können, wie z. B. solche, die Natriumlaurylsulfat (SLS) enthalten. Führt dies zu schlechter Mundpflege, können Patienten anfällig für Zahnfleischprobleme werden.

Zahnärzte können diese Patienten zur Einhaltung einer positiven Mundhygieneroutine motivieren. Eine Zahnpasta mit einer Formulierung die mild, aber dennoch wirksam genug ist, um Zahnfleischprobleme oder Karies zu verhindern, kann ein wichtiger Schritt für Patienten sein, denen das Zähneputzen unangenehm ist.

Für welche Patienten kann das Zähneputzen unangenehm sein?

Patienten mit einem empfindlichen oralen Weichgewebe können von milderen Ansätzen profitieren, die das Zähneputzen angenehmer machen. Zu diesen Patienten gehören häufig Menschen mit Geschwüren, Mundtrockenheit oder auch Kinder.

  • Mundgeschwüre betreffen mehr als 1 von 5 Menschen und treten häufiger bei Kindern, Menschen, die sich kieferorthopädischen Eingriffen unterziehen, und Menschen unter Stress auf. Menschen mit Mundgeschwüren merken, dass ihr Mundraum empfindlicher auf bestimmte Lebensmittel, Getränke oder Zahnpasten mit SLS reagiert.
  • Mundtrockenheit ist eine häufige Erkrankung, insbesondere bei älteren Patienten oder Patienten, die gestresst oder depressiv sind. Menschen, die Medikamente wie Antidepressiva, Blutdrucksenker, Diuretika oder Antihistaminika einnehmen, neigen ebenfalls zu Mundtrockenheit, da diese die Speichelproduktion beeinflussen können. Speichel ist für die Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch von entscheidender Bedeutung, da er natürliche antibakterielle Enzyme und Proteine enthält, die helfen, schädliche Bakterien in Schach zu halten. Menschen mit einem trockenen Mund produzieren weniger Speichel, was das natürliche Gleichgewicht des oralen Mikrobioms stören und zu Zahnfleischproblemen oder Karies führen kann.
  • Kinder haben eine viel höhere Dichte an Geschmacksknospen als Erwachsene. Sie können daher empfindlich auf starke Geschmackseindrücke reagieren und leiden zudem häufig an Mundgeschwüren.
  • Menschen, die sich einer Chemotherapie unterziehen, können als Folge der Behandlung ebenfalls einen trockenen Mund haben.

Zendium ist klinisch erwiesen 4x milder* für das Weichgewebe im Mundraum

Zendium ist eine milde, SLS-freie, fluoridhaltige Zahnpasta für die tägliche Anwendung, die einen milden Schutz bietet, indem sie die natürlichen Abwehrkräfte des Mundes stärkt und nachweislich die Gesundheit des Zahnfleischs verbessert.

Anstelle von SLS enthält es einen milden, schaumarmen Inhaltsstoff namens Stereath-30, der das empfindliche Weichgewebe im Mundraum schont und dazu beiträgt, die Integrität der Epithelschicht zu schützen. Es ist klinisch erwiesen, dass die Formulierung von Zendium im Vergleich zu einer SLS-haltigen Zahnpasta 4x milder* auf das Weichgewebe im Mundraum wirkt. Darüber hinaus hat Zendium einen milden Geschmack. Damit ist Zendium ideal für Menschen mit Mundgeschwüren, Menschen mit trockenem Mund und Kinder.

*Im Vergleich zu einer herkömmlichen Zahnpasta, die SLS enthält, auf Weichgewebe im Mundraum, 30 Min. nach Gebrauch.  Klinisch erwiesen, UK 2016, n = 30.