Während der Schwangerschaft macht Ihr Körper viele Veränderungen durch. Vom Heißhunger bis zur morgendlichen Übelkeit - es kann schwierig sein, mit allen physiologischen Vorgängen während dieser 40 Wochen fertig zu werden. Schwangerschaft kann sich auch auf Ihre Mundgesundheit auswirken, und manche Frauen haben während der Schwangerschaft ein geschwollenes oder empfindliches Zahnfleisch.

Um Unannehmlichkeiten oder langfristige Probleme aufgrund von empfindlichem Zahnfleisch während der Schwangerschaft zu vermeiden, können Sie mehrere Maßnahmen ergreifen. Hier sind ein paar Zahnpflege-Tipps für schwangere Frauen, die besonders hilfreich sein können, wenn Sie während der Schwangerschaft empfindliches oder geschwollenes Zahnfleisch haben.

Warum ist mein Zahnfleisch während der Schwangerschaft empfindlich?

Einer der Hauptgründe für Veränderungen der Mundgesundheit während der Schwangerschaft sind hormonelle Schwankungen, die bewirken, dass Ihr Zahnfleisch empfindlicher auf Plaque reagiert, was zu geschwollenem oder empfindlichem Zahnfleisch führt1. Es wird auch angenommen, dass eine Schwangerschaft das natürliche Gleichgewicht der Bakterien in Ihrem Mund stört, was sich auch auf die Gesundheit Ihres Zahnfleisches auswirken kann2.

Junge Frau mit Zahnschmerzen

Zahnpflege-Tipps für Schwangere

Empfindliches oder geschwollenes Zahnfleisch während der Schwangerschaft kann unangenehm sein. Sie stellen eventuell auch Veränderungen wie Zahnfleischbluten fest. Wenn Sie Änderungen bemerken, sollten Sie unbedingt einen Termin mit Ihrem Zahnarzt für eine Untersuchung vereinbaren. Er sollte das Problem einschätzen und Sie darin beraten, wie Sie dies am besten behandeln können.

Denken Sie daran, während der Schwangerschaft eine gute Mundhygiene zu gewährleisten.

    • Zähne putzen. Während der Schwangerschaft kann Ihr Geruchs- und Geschmacksempfinden erhöht sein. Putzen Sie Ihre Zähne mindestens zweimal am Tag. Zendium Zahnpasta hat einen milden Geschmack und unterstützt mit natürlichen Proteinen und Enzymen die guten Bakterien in Ihrem Mund, für gesünderes Zahnfleisch, starke Zähne und frischeren Atem für bis zu 12 Stunden3. Eine sensitive Zahnbürste ist auch eine gute Ergänzung zu Ihrer Mundhygiene, da die extraweichen Borsten Ihr Zahnfleisch besonders schonend pflegen.
    • Zahnseide. Es ist auch wichtig, regelmäßig Zahnseide zu verwenden, da dies hilft, alle Lebensmittel zwischen den Zähnen zu entfernen, die Plaque verursachen können oder Ihr Zahnfleisch empfindlicher oder gereizter machen. Reinigen Sie Ihre Zähne einmal täglich mit Zahnseide.
  • Junge Frau putzt Zähne während der Schwangerschaft

    • Wenn Sie Raucher sind, versuchen Sie, mit dem Rauchen aufzuhören. Zusätzlich zu den Risiken, die Rauchen für Sie und Ihr Baby verursachen kann, ist es auch schädlich für Ihre Mundgesundheit und kann zu Zahnfleischproblemen führen.
  • Während der Schwangerschaft ist es wichtiger denn je, sich an eine gute tägliche Mundhygiene zu halten.

    1 https://www.nhs.uk/conditions/pregnancy-and-baby/teeth-and-gums-pregnant/

    2 Kilian, M, et al. ‘The oral microbiome – an update for oral healthcare professionals’. BDJ, 221: 657–666 (18 November 2016).

    3 In Bezug auf das orale Plaque-Mikrobiom und den relativen Anteil von Bakterienarten, die mit Zahnfleischgesundheit oder -krankheit assoziiert werden, nach 14 wöchigem, zweimal täglichem Zähneputzen mit Zendium Zahnpasta im Vergleich zur Ausgangslage.

    Back to top